Skiclub Rüti - Geschichte
V1.42, 26.11.2017
Geschichte des Skiclubs Rüti Der Skiclub Rüti wurde 1953 von Karl und Werner Krebs gegründet. Seither veränderte sich vieles. Es gab in der Region noch keine Skilifte, so mussten die JO‘ler die Pisten selber präparieren.1970 trat der Skiclub dem SSV bei. Dieser ermöglichte den Rennbegeisterten die Teilnahme am ‘Berner Schülerrennen’, welches noch heute von der JO besucht wird. Alljährlich organisiert der SCR ein fünftägiges Skilager für Gross und Klein. Anfänglich besetzten wir die Selibühlhütte, wo es weder Strom noch Wasser gab. In schneereichen Wintern musste der Weg ins Schwefelbergbad zu Fuss zurückgelegt werden. In den 80er Jahren wurde das Skilager aus Schneemangel auf das Torrenthorn verlegt. Als Ausweichmöglichkeit fand der SCR im Skigebiet Elsigen-Metsch einen guten Standort für Schneetrainings und somit auch für das Skilager. Seit 2000 trainiert der Skiclub Rüti auch Snowboardfahrer/innen sehr erfolgreich.   Im Jahre 2010 erwarb der Skiclub die Aktienmehrheit des Skilifts Gurnigelbad AG und ermöglichte so dessen weiteres Bestehen.